Was ist „Geocaching“? Flora2-Geo geht wieder auf Caching-Tour!

Wir haben uns auf vielfache Nachfrage entschlossen, Geocaching wieder in unser Programm aufzunehmen.
Am Dienstag, den 05.04. werden wir ab 16.30 Uhr mit einer kleinen Einführung starten und uns bestimmt auch noch den ersten Cache holen!
Für diejenigen, die nicht wissen was Geocaching überhaupt ist, hier ein paar Informationen (Wikipedia).
Geocaching (von griechisch γη, geo „Erde“ und englisch cache „geheimes Lager“ (gesprochen: [‚dʒiːoʊ̯kæʃɪŋ], in Deutschland zumeist [‚geːokɛʃɪŋ])), auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke („Geocaches“, kurz „Caches“) werden anhand geographischer Koordinaten im World Wide Web veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Auch die Suche ohne GPS-Empfänger ist mittels genauen Kartenmaterials möglich.

Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene Tauschgegenstände befinden. Jeder Besucher trägt sich in das Logbuch ein, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt. So können auch andere Personen – insbesondere der Verstecker oder „Owner“ (englisch „Eigentümer“) – die Geschehnisse rund um den Geocache verfolgen.

Wir hoffen, dass Ihr in großer Zahl mitmachen werdet und freuen uns auf euch!
Bis dahin,
euer Flora2-Geo Team

Dieser Beitrag wurde unter Gruppen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Was ist „Geocaching“? Flora2-Geo geht wieder auf Caching-Tour!

  1. MaxK sagt:

    Da freu ich mich schon drauf^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.