Tipp für die Sommerferien: Sprachaufenthalte in England

Heute mal ein Gastartikel für euch: Hier geht es um Auslandsaufenthalte, die euch nicht nur jede Menge Spaß, sondern auch noch in den Ferien weiterbilden sollen. Die Auswahl der Organisationen die solche Reisen anbieten ist groß, deswegen gibt es viele Dinge im Vorfeld zu beachten. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr das Flora2-Team jederzeit ansprechen!

„Hast du schon mal darüber nachgedacht die nächsten Ferien im Ausland zu verbringen und nebenbei deine Sprachkenntnisse zu verbessern? Mit einer Sprachreise kannst du gute Lernfortschritte erzielen ohne die verdienten Ferien zu versäumen. Anstelle von sturem Büffeln steht effizienter Unterricht in entspannter Atmosphäre kombiniert mit abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Sprachaufenthalt in England? Viele Reiseorganisationen bieten mittlerweile Sprachreisen für Jugendliche… … in verschiedene Orten in Großbritannien. Während des Sprachaufenthaltes wohnt man meistens bei einer englischen Gastfamilie oder aber auf dem schuleigenen Campus. Morgens geht man in die Sprachschule und nachmittags wird von der Schule ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm organisiert. Neben einer breiten Palette von Sportmöglichkeiten (z.B. Fussball, Volleyball, Schwimmen, Tennis, oder Reiten) gehören auch Stadtbesichtigungen und Shoppingbummel zum Angebot.

Das vielseitige Angebot der Reiseorganisationen macht die Auswahl schwer, deshalb ist es wichtig folgende Kriterien zu beachten, um die Sprachreise zu einem lehrreichen aber auch angenehmen Erlebnis werden zu lassen:

Beratung vor der Sprachreise
Die Beratung für den Sprachaufenthalt sollte immer kostenlos und ausführlich sein. Mitarbeiter des Reiseunternehmens sind oft selbst reise-erfahren und können dadurch hilfreiche und individuell angepasste Tipps geben.

Qualitätstandards
Bei einem Sprachaufenthalt in England sollte man auf qualitativ hochwertige Organisationen und Schulen in achten, die vom British Counci anerkannt sind.

Da es außerhalb Großbritanniens keine anerkannten Dachorganisation wie das British Council gibt, ist sollte man sich für Schulen entscheiden, die Mitglied des WYSE (früher FIYTO und ISTC) sind. Dieser Verein ist Zusammenschluss von Anbietern und Organisationen zur Förderung und Entwicklung von Jugendreisen und Jugendtourismus, deren Mitglieder höchste Qualitätsansprüche vorweisen können.

Reisegarantie
Sprachschulen und Reiseunternehmen die Mitglied eines Garantiefonds sind, können volle Haftung für die Rückreise oder nicht erbrachte Leistungen bei Insolvenz des Veranstalters garantieren. So bist du in jedem Fall abgesichert.

Sprachtests
Gut organisierte Unternehmen für Sprachreisen bieten vor der Reise Sprachtests an. So kann dein Niveau ermittelt werden und du bekommst einen Kurs der deinen Ansprüchen gerecht wird.

Visum und Krankenversicherung
Bei der Einreise nach England ist es für Bürger der Europäischen Union nicht nötig, ein Visum vorzuweisen. Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass sind völlig ausreichend.
Fragt eure Eltern ob eure Krankenversicherung Auslandsaufenthalte abdeckt. Meistens ist das so, falls nicht müssen sie unbedingt eine Auslandskrankenversicherung für euch abschließen. Des Weiteren ist es klug um eine Reiserücktrittsversicherung zu haben, damit ihr das Geld zurückbekommt falls ihr vor der Abreise krank werdet.

Kleine Anmerkung zum Schluss
Sprache dient der Verständigung. Und gerade weil die Welt mehr und mehr zusammen wächst, ist es wichtig das Menschen aus verschiedenen Ländern einander verstehen. Englisch ist schon aus diesem Grund nicht mehr aus unserem täglichen Leben wegzudenken.“

So, jetzt viel Spaß beim „googeln“ und herausfinden, welcher der für euch richtige Anbieter ist!

(Wir danken den Mitarbeitern von Linguista für die Zusammenstellung der Fakten!)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.