Reformationstag, Halloween und heute Allerheiligen: Ganz schön was los in diesen Tagen…

Man könnte sich sicherlich seitenweise über diese „Feiertage“ auslassen, aber wir haben einfach mal nur bei unseren „Wiki-Freunden“ gestöbert und geklaut.
Weißt du, was diese Tage bedeuten, wer warum und wie gefeiert und geehrt wird und warum man sich vor Kürbissen gruseln sollte?
Nein?
Na, dann ließ weiter…
–> Der Reformationstag wird von evangelischen Christen in Deutschland am 31. Oktober im Gedenken an die Reformation der Kirche durch Martin Luther gefeiert. In der Schweiz gilt der erste Sonntag im November als Reformationstag, steht also, trotz des reformierten Bekenntnisses, ebenfalls in Beziehung zur Reformation in Wittenberg.

–> Allerheiligen (lateinisch Festum Omnium Sanctorum) ist ein christliches Fest, zu dem aller Heiligen gedacht wird – auch solcher, die nicht heiliggesprochen wurden – sowie der vielen Heiligen, um deren Heiligkeit niemand weiß als Gott.

–> Halloween oder, eingedeutscht von All Hallows‘ Eve (Vorabend von Allerheiligen) benennt ursprünglich Volksbräuche am Vorabend von Allerheiligen in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November, die zunächst vor allem in Irland gefeiert wurden. Die zugehörigen Bräuche wurden von irischen Einwanderern ab 1830 in den USA als Erinnerung an die europäische Heimat aufgegriffen und ausgebaut. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Halloween neben Weihnachten und dem Thanksgiving-Fest zu einer der wichtigsten Feiern in den Vereinigten Staaten.
Seit den 1990er Jahren verbreiten sich Halloween-Bräuche auch im kontinentalen Europa. Und die Geschichte mit den Kürbissen basiert auf folgender Begebenheit: Eigentlich benutzten die Iren Zuckerrüben für ihre Schnitzereien, aber in Zeiten großer Hungersnöte zog man es vor, die ollen Kürbisse mit Lichtern auszustatten und gruselig zu verzieren… Alles klar?

Viele Grüße, euer Flora2-Team

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Reformationstag, Halloween und heute Allerheiligen: Ganz schön was los in diesen Tagen…

  1. Pingback: Erst einmal Reformation – danach Halloween: Gottesdienst und Party in Eller | Flora 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.