„JuLeiCa“: Die Jugendleiterkarte qualifiziert dich für ehrenamtliche Mitarbeit und bietet auch sonst viele Vorteile…

Die Jugendleiter/in-Card, kurz Juleica, ist ein bundesweit einheitlicher, amtlicher Ausweis für regelmäßige ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit. Sie dient Jugendleiterinnen und Jugendleitern zur Legitimation gegenüber Teilnehmenden und deren Eltern, aber auch gegenüber staatlichen Stellen und nichtstaatlichen Stellen.

Die Juleica steht für Qualität. Jede Juleica-Inhaberin und jeder Juleica-Inhaber hat eine Ausbildung nach qualitativen Standards absolviert, die sich an den aktuellen Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit orientiert. Dazu gehören beispielsweise neben Gruppen und Spielpädagogik, dem Bereich der interkulturellen Öffnung und Fragen des Kinder- und Jugendschutzes auch Inhalte wie Rechts- und Versicherungsfragen und Aufsichtspflicht sowie viele weitere Themenfelder. Dabei werden unter anderem soziale Kompetenzen erworben, die nicht nur im Rahmen der Jugendarbeit, sondern auch im beruflichen Zusammenhang sehr nützlich sind. Als Nachweis …  …für diese Ausbildung können Jugendleiterinnen und Jugendleiter die Juleica beantragen.

Wir haben in unserer Ev. Friedens-Kirchengemeinde schon vor langer Zeit entschieden, dass jeder und jedem ehrenamtlichen Mitarbeitenden die Möglichkeit gegeben werden soll, die JuLeiCa zu erwerben.
Dazu sprichst du einfach die Jugendleiter an und gemeinsam kann man dann alles in die Wege leiten…

Was brauche ich für die Juleica?
Wer eine Juleica beantragt, muss nach den geltenden Landesrichtlinien in NRW mindestens folgende Voraussetzungen erfüllen:
Die Jugendleiterin oder der Jugendleiter muss
– mindestens 16 Jahre alt sein,
– eine Juleica-Ausbildung absolvieren,
– eine Erste-Hilfe-Ausbildung nachweisen und
– tatsächlich (ehrenamtlich) in der Jugendarbeit tätig sein.

Um die Juleica zu erhalten, muss der Träger (zum Beispiel der Jugendverband), in dem die Jugendleiterin oder der Jugendleiter ehrenamtlich tätig ist, die erworbenen Qualifikationen und das regelmäßige ehrenamtliche Engagement bestätigen. Nach der Prüfung und Genehmigung durch den zuständigen öffentlichen Träger (zum Beispiel das Jugendamt) wird der Juleica-Antrag an eine zentrale Druckerei gesendet, die die Cards druckt und an die Jugendleiterinnen und Jugendleiter verschickt.

Die vielfältigen Vergünstigungen beginnen bei ermäßigten Eintrittspreisen in Schwimmbädern oder Kinos und reichen bis zu tollen Sonderveranstaltungen für JuLeiCa-Inhaber! Darüber kannst du dich im Internet informieren (www.juleica.net) oder beim Jugendring Düsseldorf nachfragen!

Hier ein sehr gutes Info .pdf zum download oder ansehen!

Weitere Infos natürlich auch bei uns!

Viele Grüße,
euer Flora2-Team

Dieser Beitrag wurde unter ...aus dem Leben eines Ehrenamtlers! abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf „JuLeiCa“: Die Jugendleiterkarte qualifiziert dich für ehrenamtliche Mitarbeit und bietet auch sonst viele Vorteile…

  1. Naemi sagt:

    Sehr cool, wann sind die nächsten Termine? Oder habe ich das überlesen ? 😉

  2. Flora2 sagt:

    Liebe Naemi,
    die JuLeiCa erwirbst du in einem „Baustein-Verfahren“: Du besuchst dafür die entsprechende Anzahl Fortbildungen und kannst dann die JuLeiCa beantragen.
    Näheres gerne im persönlichen Gespräch… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.