Japantag in Düsseldorf: Mehr als Feuerwerk am Rhein!

Gestern war der große „Japantag“ in Düsseldorf.
Traditionell fand dieses tolle Fest ab 21.30 Uhr seinen Höhepunkt in einem 25-minütigem Feuerwerksspektakel. Das Feuerwerk stand unter dem Thema „150 Jahre Freundschaft zwischen Deutschland und Japan“ und sollte in 5 Szenen abgebrannt werden. Wir wollten vorher kaum glauben das das geht, doch sind wir während des Feuerwerks eines besseren belehrt worden.
Insgesamt ein superschönes Event mit unzähligen BesucherInnen und ganz vielen verkleideten Pokemons, Mangas, Geishas und „Sensemännern“ (?), äußerst leckerem Essen (Yammie: Rindfleischspieße direkt am Apollo!) und einer netten, freundschaftlichen Atmosphäre!

„Ursprünglich sollte der Japan-Tag bereits am 28. Mai stattfinden. Aufgrund der Erdbeben-Katastrophe in Japan entschied man sich, dem Wunsch der Japanischen Gemeinde in Düsseldorf nachzukommen und das Kulturfest zu verschieben. Das Japanische Generalkonsulat in Düsseldorf betonte damals ausdrücklich, dass man den Japan-Tag in diesem Jahr nicht einfach ausfallen lassen wollte. Mit der Verschiebung und dem Festhalten an der Veranstaltung soll auch ein Zeichen des Danks für die Solidarität der Menschen mit Japan gesetzt werden.“

Auf der offiziellen Homepage www.japantag-duesseldorf.de heißt es weiter:
Nippon mit Musik, Sport, Manga und Feuerwerk authentisch erleben
Am 15. Oktober verwandelt sich Düsseldorf zum zehnten Mal in eine fernöstliche Metropole. Der Japan-Tag Düsseldorf/NRW ist einer der Höhepunkte des deutschlandweiten Japan-Jahres, das „150 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Japan“ feiert. … Das deutsch-japanische Kultur- und Begegnungsfest gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen der Landeshauptstadt und lockt mit einem vielfältigen Programm an den Rhein. Über den Tag verteilt treten allein auf der Hauptbühne über 400 Akteure auf und präsentieren ein etwa neunstündiges, in seiner Form in Deutschland einzigartiges, Bühnenprogramm.
Das Feuerwerk:
1. Szene:
ERÖFFNUNG – Lächle! Lächle!
Japan wird nicht umsonst auch das Land des Lächelns genannt. Der Beginn des Feuerwerks steht daher ganz im Zeichen des Lächelns.

2. Szene:
Japanisches Feuerwerk
wie vor 150 Jahren
Dieser Abschnitt schwelgt in nostalgischen Lichtkunstdarstellungen, wie sie zur Zeit der Anfänge der 150-jährigen Freundschaft üblich waren.

3. Szene:
Blumen der guten Freundschaft
Lasst Blumen sprechen, denn sie stärken Freundschaften. Spektakuläre Feuerwerksgebilde in Blumenform zollen der deutsch-japanischen Freundschaft in dieser Szene Tribut.

4. Szene:
Blumen einer glänzenden Zukunft
Hoffnung und positives Denken werden in diesem Kapitel ebenfalls in fantasievollen Blumen- und Blütenformen visualisiert.

5. Szene:
FINALE – Goldregen
Zum Abschluss wird das berühmteste japanische Feuerwerkselement, der Goldregen, gezeigt – als Ausdruck der tiefen und unverbrüchlichen Freundschaft zwischen Japan, Deutschland und speziell Düsseldorf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.