Gedanken zur Konfirmation- vielen Dank für ein tolles Jahr!

…da wird auch dein Herz sein…
…ist das Jahresmotto in unserer Gemeinde und war das Motto des diesjährigen Kirchentages in Dresden.
Auf dem Kirchentag haben wir unter anderem mit einer großen Gruppe das Musical „Die 10 Gebote“ angesehen. Die treffende und wirklich schön besungene Aussage dieses Stückes lautete: “Liebe ist das Gebot!“ Wenn ich jetzt „Liebe“ versuche zu definieren, komme ich unter anderem auf „Annahme“- den anderen so nehmen wie er ist-, und „Annahme“ wiederum ist die Grundlage für „Gemeinschaft“. Und das ist einer der wesentlichen Aspekte unserer Konfirmandenarbeit.
Ihr sollt Gemeinschaft erleben!
Man kann hier bei uns nichts gewinnen, keiner ist besser und schlechter, es geht hier nicht um Leistung und man kann bei uns keine 1 erreichen. …
Als ein bunter Haufen von über 25 Einzelkämpfern habt ihr euch vor einem Jahr auf eure „Gottsucher-Expedition“ begeben und euch am Anfang sicherlich gefragt, warum wir so viele Ehrenamtliche an den Freitagnachmittagen dabei hatten. Nein, die wurden nicht zwangsverpflichtet, sondern sie haben sich aus freien Stücken in unsere Gemeinschaft begeben und wollten einfach nur beitragen, alle 4 Wochen mit Euch so leben, als würden die Leistungsmaßstäbe dieser Welt mal für ein paar Stunden nicht gelten.

Wir haben zusammen am Konficup teilgenommen und auf Kirchenkreisebene ungeschlagen gewonnen! Das war super, weil ihr als Mannschaft zusammen gespielt habt und die gesamte Gruppe zur Unterstützung der Spielerinnen und Spieler dabei war.
Noch großartiger allerdings fand ich das zweite Turnier in Mönchengladbach. Beim landeskirchlichen Pokalturnier der Kreissieger sind wir zwar „nur“ 7. geworden, aber haben durch unsere Art, den Teamgeist und unser Auftreten sogar andere Teams beeindruckt! Dazu hier ein Auszug aus einer Email, die uns nach dem Turnier erreichte:
„Liebe Düsseldorfer „Friedenskirchler“, wie ihr die Niederlage gegen unsere (die Kirchberger und Schönborner) Konfirmanden weggesteckt habt, das nötigt mir großen Respekt ab! Es war ein großar-tiges und faires Turnier und ein sehr spannendes Spiel eurer gegen unsere Mannschaft. Ihr seid sehr faire Verlierer. Ganz herzliche Grüße aus dem Hunsrück nach Düsseldorf, euch weiterhin viel Spaß am Fußball und eine schöne Konfirmation! Euer Pfarrer Christian Hartung“.
Dazu fällt mir noch die Aussage eines Spielers während eines entscheidenden Spiels ein: „Lass die anderen spielen, wir wollen doch gewinnen!“ Aber ein anderer antwortete: „Quatsch, jeder soll spielen!“
Und genau darum geht es in dem Jahr Konfi-Unterricht: Einerseits natürlich um „Konfis auf Gottsuche“, aber genauso um Spaß und Teamwork und Gemeinschaft!
Wir wollten mit Euch so leben und dieses Jahr so erleben, dass Ihr spürt: Es geht hier tatsächlich nur um Euch. Nicht um Noten, Pisa, gewinnen und verlieren, Druck oder der Beste sein!
Wir haben das Gefühl, dass ihr euch genauso auf die „Gottsucher-Expedition“ eingelassen habt, wie wir uns als Team auf euch eingelassen haben. Und gerade das macht unsere Gemeinschaft aus. Und deswegen können wir auch wieder den Umkehrschluss wagen: Gemeinschaft ist ein Produkt der Annahme. Annahme erfolgt aus Liebe. Das Symbol für Liebe ist das Herz. Und unser Jahresmotto lautet „Wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein!“

Vielen Dank für ein tolles Jahr Konfi-Unterricht,
euer Flora2-Team

Dieser Beitrag wurde unter Events, Gruppen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gedanken zur Konfirmation- vielen Dank für ein tolles Jahr!

  1. Pingback: konfirmanden dank | konfirmation-de.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.