FloraFestival: Richtig guter Rock´n Roll, ein emotionaler Abschied und unerwartete Retro-Klänge…

Burning Desire – Red Cabbage – Mole
Gestern war die Flora2 Veranstalterin des FloraFestivals im Gemeindesaal der Friedenskirche!
Jugend rockt!“ lautete es auf der Einladung und die BesucherInnen wurden nicht enttäuscht! Es spielten 3 Bands aus der gut organisierten Düsseldorfer Nachwuchsschmiede und den BesucherInnen wurde ordentlich „was auf die Ohren“ gegeben!

Den Anfang machten um 19 Uhr Burning Desire, die leider an diesem Abend ohne ihren Etatmäßigen Drummer Merlin und die Sängerin Lina auskommen mussten. Das konnte die restlichen Jungs allerdings nicht von einem tollen und sehr überzeugenden Gig abhalten, da es an den Drums einen großartigen Ersatz gab und sich der zweite Sänger Marco noch bis kurz vor Konzertbeginn Linas Textparts „reinprügelte“…
Burning Desire haben mit ihrer Mischung aus Softrock und härteren Stücken ein sehr abwechslungsreiches Repertoire gezeigt und zogen die BesucherInnen binnen kürzester Zeit in ihren Bann! Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten Konzerte und hoffen Burning Desire bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen! 🙂

Als zweite Band spielten Red Cabbage und für die vier Jungs der 2008 gegründeten Band war es ein sehr emotionaler Auftritt- sollte es doch ihr vorerst letzter in dieser Zusammensetzung sein. Drummer Yannick wird in Bremerhaven studieren und Sänger Oskar zieht es nach Berlin. Das ist umso trauriger, da man doch das Gefühl hat, hier spielen Musiker zusammen, die sich nicht nur auf der Bühne verstehen, sondern auch dahinter gut miteinander auskommen und die ihrer Fangemeinde bei jedem ihrer Konzerte ihr absolut Bestes geben! So auch gestern Abend! Sehr routiniert und extrovertiert, aber ohne jede Form von Arroganz, spielten sie ihr Set, animierten die BesucherInnen zum mitmachen und sorgten mit ihren Songs für eine großartige Stimmung!

Den Abschlußgig spielten Mole. Die kennst du nicht? Das solltest die zwingend ändern!
Die 5 Jungs von Mole spielen zwar auch schon seit einiger Zeit zusammen, aber schafften es bisher nicht so oft aus ihrem Proberaum. Ihre Mixtur aus Lyrik, satten Gitarrenriffs, verspielten, manchmal treibenden Drums und Klarinette erinnerte vor allem die älteren BesucherInnen an die „gute, alte Zeit“ der späten 60er und frühen 70er Jahre, als Bands wie The Doors, The Velvet Underground und später Deep Purple und Led Zeppelin ihre großen Zeiten hatten. Sphärische Klänge, ein wenig „Psychadelic Rock“… nicht nur mir hat´s richtig gut gefallen!!

Insgesamt also ein absolut runder Abend, an dem den BesucherInnen ein richtig gutes Programm geboten wurde. Nur schade, dass gestern Abend so viele Parallelveranstaltungen waren (Open Source, Abibälle, etc.), so dass es leider weniger Besucher waren, als diese Veranstaltung verdient gehabt hätte!

Hier noch die Kontaktdaten der Bands:
Burning Desire: Facebook, Soundcloud, Youtube
Red Cabbage: Facebook, Myspace
Mole: Soundcloud

Viele Grüße,
euer Flora2-Veranstaltungsteam

Dieser Beitrag wurde unter Events abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.