Flora2 und der Eurovision Song Contest: Kurzer Überblick über Moldawiens ESC-Geschichte

Nicht erst seit Lenas Erfolg 2010 in Oslo interessieren wir uns in der Flora2 für den ESC, die vielen Länder, Interpreten und Songs. Vielmehr war der ESC auch schon in den vergangenen Jahren ein großes Thema in unserer Jugendfreizeiteinrichtung.
Als treuer Fan des Eurovision Song Contests, den ich immer noch gerne Grand Prix nenne, bin ich von der diesjährigen Idee eines Partnerlandes für jede JFE schwer begeistert. Deshalb hier schonmal ein kleiner Überblick zu unserem Flora2-Partnerland Moldawien (oder: Republik Moldau).
Die Liste der Teilnahmen an Europas größter Musikveranstaltung ist kurz: Die Republik Moldau ist erst seit 2005 dabei. Von den bisher 6 angetretenen Beiträgen……schafften es 5 ins große Finale, der erste wurde dann auch gleich der bestplatzierte, Platz 6 für den ESC-Neuling Moldawien! „Boonika Bate Toba“ („Die Oma schlägt die Trommel“) war eine überraschende Rock-Nummer, die man dem kleinen Land nicht unbedingt zugetraut hätte!
Mein moldawischer Lieblingsteilnehmer war 2006 Arsenium mit dem fröhlichen Gute-Laune-„Loca“, leider nur Platz 22.
Auch letzes Jahr schnitt unser Partnerland bescheiden ab: Platz 22 für das Sun Stroke Projekt, von dem ich mich an kaum etwas erinnere, außer an den obzönen Saxophonisten.
Was uns dieses Jahr erwartet, entscheidet sich am 26.2.11 im nationalen Vorentscheid, ich bin äußerst gespannt!
Bis dahin, voller Vorfreude,
eure ESC-Beauftragte Ricky

Dieser Beitrag wurde unter Gruppen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.