Flashmobs sind out? Nicht am am Samstag, den 08.12.!

Am Samstag, den 08.12. veranstaltet die AGB einen interreligiösen Flashmob am Johannes-Rau-Platz.
Unter dem Motto ibrahim-trifft-abraham sollen sich Jugendliche, aber auch Menschen allen Alters zusammenfinden, um gemeinsam „Flagge zu zeigen“. Mehr erfahrt ihr auf der Facebook-Seite oder der verlinkten Internetadresse.

Bei Facebook heißt es dazu auf der Seite des Veranstalters: Wir planen einen großen interreligiös bestimmten Flashmob, der Menschen unterschiedlicher Religionen und Herkünfte zusammenführen soll.
Für die Aktion benötigen wir ca. 200 Personen, die sich am 08. Dezember 2012 um 18.00 Uhr am Johannes-Rau-Platz in Düsseldorf versammeln. Die Mobilisierung erfolgt über Facebook und Twitter. Passanten können sich gleichfalls spontan beteiligen.
An der Brücke werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Instruktoren erwartet. Die Teilnehmenden Personen werden von drei Instruktoren in drei gleichgroße Gruppen unterteilt. Nach vorgefertigten Linien bilden die Gruppen zeitgleich religiöse Symbole. Die erste Gruppe bildet einen Davidstern, die zweite Gruppe ein Kreuz und die dritte Gruppe einen Halbmond. Um eine optimale optische Präsenz zu erreichen tragen alle Teilnehmer farbige Leuchtstäbe. Jedem Symbol ist eine Farbe zugeordnet. Nach der Bildung der Symbole verharren alle teilnehmenden Personen für ca. 3 Minuten bewegungslos in ihrer Position. Auf ein Signal hin lösen sich die Symbole zeitgleich auf und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden auf der Grundlage vorgefertigter Linie ein großes Peace-Zeichen. Die Aktion wird von der Kniebrücke mit zwei Kameras aus unterschiedlichen Perspektiven gefilmt. Der fertige Film wird später auf Youtube veröffentlicht.
Junge Menschen verschiedener Herkünfte und Religionen sollen sich an der Aktion beteiligen. Sie können in der Aktion ihre Diversität und auch ihre Gemeinsamkeiten erkennen. Der Flashmob vermittelt in seiner allgemein verständlichen Symbolik, dass der Frieden für alle Religionen ein sehr hohes Gut darstellt.

Wir wünschen viel Spaß an der Aktion!

Wir, die Ev. Friedens-Kirchengemeinde, sind nicht für den Inhalt der verlinkten Seite verantwortlich!!!

 

Dieser Beitrag wurde unter Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.