Einen guten Rutsch und ein frohes, gesundes neues Jahr!

Mehr ist doch eigentlich nicht zu sagen, oder?
Es sei denn, wir stellen auch für die Silvesterfeierei die Frage nach dem Brauch!
Und siehe da: Wikipedia hat auch hierfür eine Menge antworten, die wir mal zusammen- und kurzgefasst auf den Punkt bringen möchten:
Die Feuer-Feste am Jahresende haben alte germanische Wurzeln. Das Jahresendfest haben bereits die Römer gefeiert, erstmals im Januar zu Beginn des Jahres 153 v. Chr., als der Jahresbeginn vom 1. März auf den 1. Januar verschoben wurde.
Die Assoziation des Jahresendes mit dem Namen Silvester (deutsch ‚Waldmensch‘, von lat. silva ‚Wald‘) geht auf das Jahr 1582 zurück. Damals verlegte… …die Gregorianische Kalenderreform den letzten Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den 31. Dezember, den Todestag des Papstes Silvester I. († 31. Dezember 335). Der Liturgische Kalender führt den Tag seit 813 auch als dessen Namenstag.
Aha!
Und warum die Raketen?
Im deutschsprachigen Raum beginnt das neue Jahr oft mit Feuerwerk, Böllern, Bleigießen oder Mitternachtsgottesdiensten (Mette). Oft verschenkt man auch Glücksklee (Oxalis). Das Feuerwerk vertrieb früher „böse Geister“ und drückt heute auch Vorfreude auf das neue Jahr aus. Bei privaten Silvesterfeiern sind Bleigießen sowie das Öffnen einer Flasche Sekt zum Jahreswechsel weit verbreitet.
Aha Aha!!
Dann sind wir ja bestens gerüstet und freuen uns auf das Jahr 2011, mit allem was es zu bieten hat!

Unsere Jahresplanung 2011 steht zu großen Teilen und hat einiges zu bieten:
Ferienfreizeiten
* Ostern: Taize-Fahrt für Jugendliche & junge Erwachsene
* Kirchentagsfahrt für Jugendliche vom 01.-05.06.2011 nach Dresden
* Sommerferienfreizeit “Terschelling” für 10-15 jährige
* Toscana-Fahrt in den Sommerferien für 15-20 jährige
* Herbstfreizeit nach Burg Bischofstein für 6-12 jährige
Veranstaltungen
* Floraparkfest im September
* Das große Gemeindefest im Oktober
* EA-Sommerfest vor den Sommerferien

Außerdem wird der ESC (Eurovision Song Contest) am 14.05.2011 uns im Vorfeld und an den Veranstaltungstagen beschäftigen- solche Events hat man nicht so oft in seiner Stadt…

Also, es ist angerichtet! 2011 wird mal wieder „unser Jahr“!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.