Ein neues Glaubensbekenntnis?!?

IMG_3186Das EJUBI-Team war im März auf Fortbildungsfahrt. Dort haben wir versucht ein eigenes Glaubensbekenntnis zu entwickeln. In mehreren Schritten befassten wir uns zunächst einzeln und dann in größer werdenden Gruppen mit unserem Glauben. Ein Ziel dieses mehrstündigen Prozesses war, in einer Art Synode aus mehreren einzelnen Glaubensbekenntnissen ein für die Ejubi gültiges Team-Glaubensbekenntnis zu formulieren. Jedoch mussten wir dieses Vorhaben spät in der Nacht aufgeben und haben stattdessen zwei Team-Bekenntnisse mit nach Düsseldorf gebracht, die (noch) nebeneinander stehen und an denen wir bestimmt weiter arbeiten werden. In welchem findet Ihr euch mehr wieder?

Gruppe A
Ich glaube, dass Gott … in Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen zu finden ist, für diejenigen, die bereit sind, ihn zu sehen. Er trägt meine Entscheidungen mit, indem er wirklich zuhört. Immer. Somit ist er der Ausgangspunkt des christlichen Glaubens.
Ich glaube, dass Jesus … ein positives Symbol ist, da er tolerant und gutmütig war.
Ich glaube, dass der Heilige Geist… die Verbindung zwischen Gott, Jesus und allen Menschen ist, die sich für sie entschieden haben. Die Entscheidung ist eine verbindliche Festlegung auf Liebe, Mitgefühl, Toleranz und Barmherzigkeit.
Ich glaube, dass Kirche … eine wichtige Gemeinschaft ist, die Glauben, Zusammenhalt und Freiheit vermittelt, insofern ist sie ein Ort, an dem man Trost, Freude und Gemeinschaft erfahren kann. Dies kann überall passieren.
Ich glaube, dass ich selbst … vieles bin und versuchen möchte, mich in jeder meiner Facetten und Beziehungen für den Heiligen Geist zu entscheiden. Dadurch bin ich Teil dieser Gemeinschaft, wichtig und unverzichtbar.

Gruppe B:
Ich glaube, dass Gott … der Beginn von Allem und in Allem ist. Gott ist die Kraft der Liebe, die sich für jeden anders anfühlt.
Ich glaube, dass Jesus … das menschgewordene Kind Gottes ist, das von der Liebe und der Kraft durchdrungen war. Mut und Hoffnung sind sein Vermächtnis für uns.
Ich glaube, dass der Heilige Geist… die Verbindung zwischen Menschen stiftet und uns befähigt, der Liebe Vorrang zu geben.
Ich glaube, dass Kirche … ein Ort der Gemeinschaft ist, die der Heilige Geist verbindet und in der Menschen ihr Leben und ihre Bedürfnisse miteinander teilen.
Ich glaube, dass ich selbst … ein unverzichtbarer und geliebter Teil der Gemeinschaft Gottes bin und durch meine eigenen Entscheidungen an Gottes Werk mitarbeite.

Viele Grüße,
eure Ejubi

Dieser Beitrag wurde unter ...aus dem Leben eines Ehrenamtlers!, Allgemein, Events, Freizeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.