Auf dem Weg zum „Vermöglichbaren“: Erstes Heimspiel der JFE Bilk

LegendärDer Startschuss sollte eigentlich schon vor Wochen gefallen sein, doch das spätwinterliche Mistwetter machte uns immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Aber nun scheint die Zeit des Wartens vorbei und die Ergebnisse der Freundschaftsspiele verlieren ihren Wert. Das Fußballteam der „JFE Bilk ev.“ spielt am Mittwoch, den 27.03. das erste Punktspiel der Saison 2013! Anpfiff ist um 20 Uhr auf unserem Heimplatz von „Grün-Weiß-Rot“ auf der Fleher Straße (direkt neben Tusa). Das „JFE-Magazin“ sprach vor dem Spiel mit Chefcoach Sören Lang.
„JFE-Magazin“: Sören, morgen erstes Heimspiel gegen das Team von „Papa Kowolls letzter Wille“. Nervös?
„Vor dem ersten Spiel ist jeder Trainer nervös. Bin gespannt aufs Team, denn die Entwicklung steht ja erst am Anfang, aber wir werden unser Bestes geben!“
„JFE-Magazin“: Sag einen Satz zum Teamnamen des Gegners. 
„Der sagt ja schon alles von sich aus selbst. Deren „letzter Wille“ ist offensichtlich, gegen uns nicht unter zu gehen…“
„JFE-Magazin“: Stehen dir alle Spieler zur Verfügung?
„Wir müssen auf Verletzte Spieler verzichten und einige sind angeschlagen. Aber wir können das durch das große Potential im Team kompensieren.“
„JFE-Magazin“: Was sind deine Erwartungen für das Spiel? Wie schätzt du den Gegner ein?
„Es wird schwierig. Der Gegner ist stark und eingespielt. Von knapper Niederlage bis hohem Sieg ist für uns morgen alles drin…“
„JFE-Magazin“: Welche Perspektiven siehst du für das JFE-Team für die Zukunft?
„Die erste Saison ist die schwerste. Nach ein paar Spieltagen können wir hoffentlich mithalten und im Laufe der Saison das eine oder andere Spiel auch gewinnen.“
„JFE-Magazin“: Jetzt „Butter bei die Fische“; dein Tipp für morgen Abend?
„Schwer zu sagen, wir versuchen das „Vermöglichbare“. Aber wir wollen alle unsere Heimspiele gewinnen, deswegen 3:1 für uns!“

„JFE-Magazin“: Danke für das Interview!

Dieser Beitrag wurde unter Events, Gruppen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.